Svea außer Haus

Am Wochenende waren wir im Chiemgau unterwegs, um Dax zu besuchen. Dax wird einer der beiden Rattler sein, die bei uns im Dezember einziehen werden.
Da die Strecke für einen Tag etwas weit ist, sind wir über Nacht geblieben und haben in einem kleinen Gasthaus übernachtet.
Wie immer hat sich Svea tadellos benommen.

Svea beim Frühstück artig unterm Tisch

Gardinen haben sie schon immer fasziniert.

Gassi mit einer 10 Monate alten Rhodesian Ridgeback Dame

Share

USS Rattler NX-2507

Der Hinweis im letzten Beitrag hat es ja schon ausgesagt, wir werden im Dezember (juhuuu also bald) vierbeinigen Nachwuchs bekommen.
Nein, Svea ist nicht schwanger, wir bekommen Welpen von zwei sehr liebevolle Züchterinnen, ähm also von deren Hundedamen, und es werden keine Nordischen sein, sondern Prager Rattler.
Die beiden jungen Damen, die bei uns einziehen erhalten einenen eigenen Blog, der unter www.uss-rattler.ch zu erreichen ist. Inhalte sind jetzt noch nicht so üppig, aber das wird sich sicherlich rasch ändern.
Also schaut mal vorbei, natürlich ist Svea auch mit dabei :)

Jadzia

Dax

Share

Goldener Oktoberspaziergang 2017

Was für ein Wetterchen. Auf der Terrasse haben wir 27°C und auf der Schattenseite des Hauses 17°C. Der Nebel hat sich verzogen, die Sonne strahlt und der Himmel ist unfassbar blau. Perfektes Wetter für eine schöne große Gassirunde.

7

Share

Nerf – Svea-Test nicht bestanden

Da hatte ich gedacht, ich gestalte das Gassi mal einen Tick interessanter und hab Svea (Husky, fast 13 Jahre alt) Hundebälle von Nerf mitgebracht.
Nerf, kennt man, hat man ja eh im Haus, also diese lustigen Waffen, deren Projektile nicht Au, aber dafür Spaß machen.
Tennisbälle, die wurden ja immer so verteufelt. Da wurden Fehlinformationen verbreitet, wie z.B. der Filz bestünde aus Glasfaser und würden die Hundezähne kaputt machen.
Bälle in ähnlicher Größe werden auch von Nerf angeboten. Sie haben übrigens den gleichen Filz außen drumherum, wie ein Tennisball.
Svea hab ich heute jedenfalls auf einer unsere Gassirunden mit besagtem Ball von Nerf beglücken wollen. Sie war auch beglückt, ich weniger, denn sie hat gerade zwei oder drei Mal draufgebissen, da war das Teil kaputt. Erst ist der Filz verrutscht und dann hat er Falten geschlagen und zu guter Letzt und mit ungefähr dem dritten Biss, ist der innere Teil des Balles in zwei Hälften aufgegangen. Der Filz außenherum hat ein Loch bekommen und auf den Bildern kann man gut dann ganz ins Innere schauen.
Nerf, bleib bei deinen Leisten und ich nehm wieder Tennisbälle…


Share