Schleppleine

Freitag, 15. April 2005

Schleppleine

Mein Frauchen hat mir eine 10 Meter lange Schleppleine gekauft. Sie
ist so ähnlich wie ein Sicherheitsgurt, aber nicht so breit und auch
nicht so steif.
Das ist schon ein prima Teil, während Frauchen gemütlich so längs
schlendert, renn ich ein bißchen vor, oder ich warte bis sie gaaaanz
vorne ist und renn dann hinterher, so schnell meine Beine rennen
können. Und wenn ich in irgendeinen Geruch sooo vertieft bin, daß ich
meine Umwelt ganz vergesse, dann hockt sich mein Frauchen hin und
quietscht so komisch und dann renn ich sogar noch ein kleines bißchen
schneller hin und kriech unter mein Frauchen.
Und manchmal, da versteckt sich mein Frauchen hinter der Wurzel eines
entwurzelten Baumes und dann ruft sie mich und ich renn dann gaaaaaanz
schnell zu ihr. Und dann wedel ich wie eine Weltmeisterin und lege
mein linkes Ohr ganz eng an und freu mich soooo dolle. Und dann
knuddelt mich mein Frauchen, das ist soooo schön.
Und überhaupt, morgens, wenn ich aufwache, dann krault mich Frauchen
ganz laaaaaaange am Bauch, fast so ein bißchen, wie es meine
vierbeinige Mama getan hatte mit ihrer Zunge.
Schade, daß Frauchen nur so eine kurze Zunge hat.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.