Schlafzimmer, Bettdecken und Quietsch

Mittwoch, 28.03.2007

Schlafzimmer, Bettdecken und Quietsch

  • Svea: Gestern, wir hatten unsere letzte Runde gemacht und unser Fleisch genüßlich verspeist. Da ging es los. Aus dem Schlafzimmer quietscht es. Im Schlafzimmer schlafe ich auch gern und zwar unter dem Bett. Und es hat da noch nie gequietscht, jedenfalls nicht so. Das Quietschen war wirklich irre verlockend, so verlockend, daß ich mein Verdauungsschläfchen unterbrechen mußte und nachschauen mußte. Neugier ist einfach mein zweiter Name. Also bin ich ins Schlafzimmer gegangen, hab aber niemanden gesehen. Weder Frauchen noch Herrchen. Doch da war wieder das Quietschen, es hörte sich fast wie das Kichern von Frauchen an. Und auf dem Bett, da war die Bettdecke ganz groß und bewegte sich.
    Da hab ich gaaaaaaaaaanz mutig meine Nase unter die Decke gesteckt. Das war ganz dunkel da drunter, aber ich habe Frauchen und Herrchen gerochen. Da hab ich die Nase wieder rausgenommen und Numee bescheid gesagt.
  • Numee: Jaaaaa… da kam die Svea um mich zu holen. Ich hatte ja das Quietschen selber schon gehört. Da hab ich mich dann auch ins Schlafzimmer getraut. Da bin ich auch immer ganz schüchtern, ist ja schließlich der Raum von den Rudelbossen. Aber Svea meinte ich kann ruhig auch mal reinschauen. Hab ich auch gemacht und ich hab auch, weil Neugier ist halt stärker als Respekt, meine Nase auch unter die Decke gesteckt. Sicherheitshalber hab ich meine Ohren zur Seite gelegt und breit gegrinst und meine Zunge rausgestreckt. Das beschwichtigt… naja, oder löst Lachanfälle aus. Frauchen und Herrchen haben sich vor lauter Lachen gar nicht wieder eingekriegt. Da hatte Svea ne tolle Idee…
  • Svea: Japp, hatte ich. Ich hab mein Gummi-Quietsche-Schweinchen geholt und unter die Decke gesteckt. War gar nicht so einfach, daß da drunter zu packen. Frauchen und Herrchen fassen ja nix mit der Schnauze an, die benutzen immer ihre Vorderpfoten. Da weiß ich immer gar nicht so genau, wohin ich die Sachen tun soll, die ich ihnen geben möchte. Also war schon kniffelig. Ich habs aber dann irgendwann geschafft und Frauchen und Herrchen das Schweinchen bequem zu erreichen vor die Nasen gelegt. Eigentlich hatte ich gehofft, daß sie sich dann etwas beruhigen, aber war wohl nix. Die haben ja noch mehr gelacht. Das war sooooo ansteckend, daß Numee und ich dann auch rumgealbert haben.
    War ne absolut albernde Runde gestern abend…
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.