Sacco-Cart

Das Sacco-Cart ist ein vierrädriges leichtes Fahrzeug. Ursprünglich von einem querschnittsgelähmten Mann entwickelt, der auf diese Weise mit seinen Hunden Gassi „gehen“ wollte.
Geeignet für ein bis zwei Hunde, es wurde aber auch schon mit vier Hunden gesehen.

Das Sacco-Cart ist so konzipiert, daß die Hunde im Bügel angespannt werden und vom Musher über einen Lenkbügel gelenkt werden.

Häufigster Fahrfehler beim Sacco-Fahren ist das Nichtbremsen. Der Sacco-Fahrer sollte seine Hunde immer beobachten und vor allem drauf achten, daß sie beim Bergabfahren nicht vom Fahrzeug geschoben werden. Das Schieben fängt schon bei sehr leichten Gefällen an, unser Rat daher: Immer eine Hand an die Bremse, dem Tier zur Liebe!

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.