Haken

Im Zughundesport kommen verschiedene Haken zum Einsatz…

 

Karabiner, bekannt aus der Bergsteigerei

 

 

Snap, wird oft fälschlicherweise Karabiner genannt. Der abgebildete Snap hat einen Wirbel, damit sich z.B. eine Leine nicht verdrehen kann.

 

 

Panikhaken, kennt der eine oder andere vom Reitsport. Panikhaken oder Paniksnaps sind bei Zughunderennen Pflicht.

 

 

Paniksnap, funktioniert ähnlich wie der Panikhaken, läßt sich allerdings leichter auslösen. Paniksnap oder Panikhaken sind bei Zughunderennen Pflicht.

 

 

Dyneema-Snap, das Wort Dyneema bezeichnet das Material, nicht den Haken. Der Haken funktioniert im Prinzip genauso wie ein Knopf mit Knopfloch, daher ist die Bezeichnung Snap oder Haken irreführend.

 

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.