Girlie-Power

Dienstag, 30.01.2007

Girly-Power

  • Numee: Hab ich eigentlich schon erzählt, wie sehr ich mein Körbchen liebe? Wann immer wir zu Hause sind, liege ich in meinem Körbchen und genieße es drin zu liegen. Zufrieden blinzel ich dann meine Menschen und Svea an und freu mich einfach nur. Manchmal knabber ich dann an nem alten Knochen oder ich lieg einfach nur da, döse oder träume von wilden Jagden. Mittlerweile hab ich auch verstanden, daß der Balkon mit zur Wohnung gehört und ich verkneife mir das Pischiemachen, bis wir wirklich draußen sind. Vor zwei Wochen haben wir ja auch mit den Training angefangen, also Svea und ich vorm Roller und Frauchen faul auf dem Roller. Das macht wirklich Spaß, wir machen wilde Aufholjagden auf die anderen und wir würden sicherlich auch alle überholen, aber ich hab den leisen Verdacht, daß Frauchen heimlich die Bremse zieht.
  • Svea: Och menno, drinnen mag Numee immer noch nicht sooo spielen wie ich. Aber wartet nur, ich bekomm sie noch dahin. Manchmal macht se nämlich doch mit. Jawoll! Hat ja Numee gerade angesprochen, wir machen ja nun dieses Training. Hat mir am Anfang beim ersten Mal gar keinen Spaß gemacht. Mensch Frauchen, ohne Geschirr und Leine mit Roller dran bin ich doch viiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeel schneller.
    Aber nun machts mir doch richtig Spaß und ich laß mich von Numee auch gar nicht mehr mitziehen, ich kann nämlich selber rennen. Und außerdem, daß hab ich Frauchen gerade erst bewiesen, bin ich ein echter Schlittenhund, jawoll. Hab beim Training mitten beim Laufen gekackt, mußte dafür gar nicht erst anhalten. Und was noch toll am Training ist? Wir bekommen beide Wasser mit nem Schuß leckerster Sahne vorher zu Trinken, mjam mjam.
  • Frauchen: Bei unseren beiden Ladies kann man wirklich nur von Girly-Power reden, mittlerweile habe sie Zugblut geschleckt und ich muß sie in der Tat etwas bremsen, weil ich meistens den Weg nicht weiß Numee wächst von Tag zu Tag immer mehr in unsere kleine Familie rein. Was ich wirklich toll finde, sie bettelt nicht bei Tisch und geht auch so nicht an den Tisch ran. Ihr Körbchen, das liebt sie wirklich sehr und wenns nach der Gassi-Runde nach Hause geht, dann zieht sie schon direkt nach Hause, weil sie wieder in ihr Kuschelkörbchen will. Sicherlich noch Nachholbedarf. Zugarbeit: Numee ist vom ersten Moment an unglaublich regelmäßig gelaufen, Svea eher chaotisch. Mittlerweile hat sich Svea aber Numee’s Schritt angeglichen und die beiden harmonieren wirklich gut um Gespann. Numee ist die Lokomotive und Svea ist der Steuermann, denn sie setzt meine Befehle relativ gut um. Wir drei Mädels sind nen klasse Team, kann man gar nicht anders sagen.
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.