Gee und Haw und andere Befehle

Um ein Hundegespann lenken zu können, müssen zumindest die Leithunde ein paar Befehle kennen und umsetzen. 

Gee = Rechts

Haw = Links

Gee (Tschie) und Haw (offenes o wie in horch nur ohne rch) haben sich international durchgsetzt und werden im Profisport immer eingesetzt, das hat den Vorteil, daß man auch schon fertig ausgebildete Hunde übernehmen und anspannen kann, da sie diese Wörter kennen.

Im Hobbybereich ists generell wurscht, ob der Hund Gee und Haw lernt oder Plisch und Plum oder Rot und Grün, hauptsache er verbindet das Wort mit der Richtung und setzt diesen Befehl dann auch um.

Ein kurzes knappes Go! läßt das Gespann davon preschen, mit Pull kann man vor allem an Steigungen das Gespann motivieren. Das mit der Zunge schnalzen wird von den meisten Hunden auch als Motivation verstanden.

Um meine Hunde zu verlangsamen rufe ich laaaaaaaaaaangsaaaaaaaaaaaaaaam… Das gedehnte Aussprechen des Wortes hört sich schon so lahm an, daß zumindest meine Hunde intuitiv verstehen, was ich damit meine, ebenso wie ein knappes Stopp sie zum Anhalten bewegt.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.