Erziehungsfehler – Hund soll alleine bleiben

Nagut, es ist schon zwölf Jahre her und jetzt können wir auch drüber schmunzeln, aber damals ging der Erziehungsversuch total daneben.
Svea kam im Alter von 13 Wochen zu uns. Rasch war sie sehr anhänglich, konnte es kaum ertragen, dass ich dusche, weil sie mich dann zwar hören aber nicht sehen konnte. Und nun sollte sie lernen alleinzubleiben. Oh Graus. Aber ich muss ja auch mal einkaufen gehen können und einen Hund vor dem Laden anbinden, das kam und kommt für mich nicht in Frage. Mein Plan also war, immer wenn ich ohne sie die Wohnung verlasse gebe ich ihr einen Kauartikel, dann ist sie hübsch lange abgelenkt. Aber denkste, sie hat das Manöver rasch durchschaut und den Kauartikel damit in Verbindung gebracht, dass ihr Frauchen sie alleine lässt. Auf den Deal hatte sie sich keine fünf Versuche eingelassen, dann stand die Verknüpfung. Und zwar: Leckerlie = Frauchen weg. Ihr künftig einen Kauartikel anzubieten, wurde mit einer riesen Portion Misstrauen quittiert und der Kauartikel wurde erst dann angerührt, wenn sie sich sicher war, dass Frauchen nicht weggehen würde.
Die Verknüpfung hielt noch viele Jahre an und sogar jetzt nach nunmehr zwölf Jahren kommt es noch dann und wann mal durch.
Ich habs voll verkackt, totaler Erziehungsfehler, aber wir haben gelernt damit zu leben und Svea hatte ha dennoch gelernt alleine zu Hause zu bleiben ohne Alarm zu machen :D

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.